Auf dem Weg zum Osterfest (1)

Das Bekenntnis des Petrus, die erste Ankündigung von Jesu Leiden und Auferstehung

Und es begab sich, da er allein war und betete und seine Jünger zu ihm traten, fragte er sie und sprach: Wer sagen die Leute, dass ich sei?
Sie antworteten und sprachen: Sie sagen, du seist Johannes der Täufer; etliche aber, du seist Elia; etliche aber, es sei der alten Propheten einer auferstanden.
Er aber sprach zu ihnen: Wer saget ihr aber, dass ich sei?
Da antwortete Petrus und sprach: Du bist der Christus Gottes!
Und er bedrohte sie und gebot, dass sie das niemand sagten, und sprach: Des Menschen Sohn muss noch viel leiden und verworfen werden von den Ältesten und Hohenpriestern und Schriftgelehrten und getötet werden und am dritten Tage auferstehen.

Lukas 9, 18 – 22 (Luther 1912)

Predigtreihe im Gottes- dienst: “Der Titusbrief”

Am Sonntag, den 15.2.2015, beginnt im Gottesdienst eine Reihe von Predigten zum Titusbrief.

Titus ist ein griechischer Christ, der Paulus als  Mitarbeiter begleitet. Im Auftrag des Paulus hält sich Titus alleine auf Kreta auf, um die dort gegründeten christlichen Gemeinden zu strukturieren und eine Gemeindeordnung zu etablieren.
Zur Unterstützung schreibt Paulus dem Titus einen Brief und gibt ihm entsprechende Anweisungen.
Der Brief gibt einen Einblick in das Leben der ersten christlichen Gemeinden und spricht auch heute noch Christen in ihren Gemeinden und Gemeinschaften an.

Übersicht über Predigttermine und -texte:

15. Febr.  –> Titus 1, 1-4
22. Febr. –> Titus 1, 5-9
01. März –> Titus 1, 10-16
08. März –> Titus 2, 1-5
15. März –> Titus 2, 6-10
22. März –> Titus 2, 11-15
12. April –> Titus 3, 1-8
19. April –> Titus 3, 9-15